SAUNA & GESUNDHEIT

Warum ist Sauna so gesund?

Während des Schwitzens fließt das Blut mit etwas doppelt so hoher Geschwindigkeit durch den Körper. Trotzdem steigt der Puls kaum mehr als um die Hälfte. Dies bedeutet, dass jeder einzelne Herzschlag ergiebiger ist, also mehr Blut in den Kreislauf pumpt.

Außerdem entspannen sich in der Sauna, wie auch im warmen Bad, unwillkürlich die Muskeln, mit denen die Blutgefäße überzogen sind. Dadurch werden die Gefäße erweitert, auch die am Herzen. Infolgedessen wird das Herz zwar einerseits durch die Wärme belastet, andererseits aber durch den verminderten Widerstand entlastet, was den Kreislauf normalisiert. Alle anderen Körpergewebe werden mehr als sonst durchblutet, damit stärker "durchspült" und von Stoffwechselschlacken gereinigt.

Durch die Wechselbäder - Saunahitze und anschließender Kneipp-Guss - wird außerdem die Immunabwehr gestärkt. Durch regelmäßige Saunabesuche können Sie daher Erkältungskrankheiten vorbeugen; auch pflegt Saunabaden die Haut, macht sie weich und geschmeidig. Und ganz nebenbei tut Saunieren einfach gut! Es trägt zum subjektiven Wohlbefinden bei und entspannt!

Sauna im Sommer?

Im ersten Moment klingt es abwegig im Sommer eine Sauna zu besuchen, doch die Saunahitze ist nicht mit der oft schwülen Sommerhitze zu vergleichen. Gerade wenn draußen hohe Temperaturen herrschen, werden durch Saunabaden die Abwehrkräfte des Körpers aktiviert. Durch die Wechselreize von extremer Hitze und wohltuender Abkühlung werden Körper und Geist belebt. Der Temperaturwechsel stimuliert die Reaktion der Blutgefäße härtet den  Körper ab und beugt so der Sommergrippe vor. Zudem härtet das Schwitzen beim angenehmen Saunaklima gegen Hitzewellen ab und sorgt für einen bessern Schlaf in heißen Sommernächten.
Erfahren Sie hier mehr zum Saunieren im Sommer.

Fackelmann Therme Hersbruck | Badstrasse 16 | 91217 Hersrbuck | Thermentelefon 09151 83 93 0 (c) 2014 Alle Rechte vorbehalten.